Mitmachplattform Petershausen
"Mitmachen - Mitgestalten - Mitbestimmen"
Die Plattform für Ihr ehrenamtliches Engagement

Ramadama

Profil

Einmal jährlich treffen sich fleißige Petershauserinnen und Petershauser Ende März um 9.00 Uhr am Maibaum in Petershausen zum " Ramadama". Jung und Alt, ausgerüstet mit Handschuhen, Warnwesten, Stichlingen, Greifzangen, Müllsäcken, marschieren los und beseitigen den liegengebliebenen Müll. Insgesamt nehmen jährlich ca. 190 Bürgerinnen und Bürger an der Aktion teil und bringen bis zu 9m³ Unrat zum Wertstoffhof.

Damit alles geordnet abläuft, ist das gesamte Gemeindegebiet in 23 Bezirke aufgeteilt. Die teilnehmenden Vereine haben meist schon jahrelang „Ihren“ Bezirk, die restlichen Bezirke werden von den spontan teilnehmenden Helferinnen und Helfern bearbeitet. Ortsgemeinschaften aus Kollbach, Weißling und Obermarbach säubern ihre Ortsteile in eigener Regie.

Nach getaner Arbeit treffen sich alle Helferinnen und Helfer zu einem gemütlichen Zusammensein am Feuerwehrhaus. Dort gibt es dann, von den Feuerwehrfrauen und -männern hergerichtete und von der Gemeinde spendierte Brotzeit.

Ramadama ist somit die gelebte „Bürgerwerkstatt“, oder wie der Bürgermeister bei der anschließenden gemütlichen Brotzeit und bester Stimmung einmal sagte:“ Das ist hier die andere Art eines Volksfestes“.

 

Ramadama = Originalton Süd Der Münchner Nachkriegs Oberbürgermeister Thomas Wimmer, von den Münchnerinnen und Münchner liebevoll „Wimmer Dammerl“ genannt, rief 1949 die Münchner zum „Ramadama“ auf. Tausende folgten dem Aufruf und räumten die Straßen und Plätze der zerstörten Stadt von Trümmer und Schutt auf. Rama=räumen, dama= tun wir alle

 

 

 

Kontakt zum Projekt

Ansprechpartner

Eduard Meßthaler
Lerchenweg 3
85238  Petershausen
Tel.: 08137/7428
E-Mail: eduard.messthaler@t-online.de